Über uns

 

PIANOTEC Deutschland GmbH, PIANOTEC Europe

 

PIANOTEC ist eine Marke, die sich vollkommen dem Klavierbau und dessen Umgebung widmet.

2007 in Langenfeld gegründet, bedient PIANOTEC Künstler, Institutionen und private Musikliebhaber mit unterschiedlichen Budgetvorstellungen.

Die Instrumente werden durch PIANOTEC vollständig aufbereitet und vermarktet.

PIANOTEC Deutschland GmbH – mit Sitz in Langenfeld, der deutschen Manufaktur und dem Kompetenzzentrum/Administration in Wurzbach/Thüringen sowie der Holding PIANOTEC Europe in Birmingham/Great Britain ist mit 20 Mitarbeitern ein kompetenter Dienstleister zur Reparatur und Wiederaufbereitung von Klavieren und Flügeln in Europa.

PIANOTEC arbeitet in ganz Europa und unterhält in mehreren Ländern eigene Niederlassungen.

 

PIANOTEC Philosophie

Der Name PIANOTEC steht für höchste Qualitätsstandards in allen Details. Der Ursprung unserer Firmenphilosophie geht auf die Erkenntnis zurück, daß es nachhaltiger ist gegen den Konsumismusstrom zu schwimmen und den errungenen Wert „MADE IN GERMANY“ fortzuführen.

Nachhaltige Produktion als oberstes Firmengebot

So ist es uns wichtig, wo und wie ein Produkt - so auch jegliche Art von Klavierprodukt - hergestellt wird. Der Respekt eines Landes gegenüber der Natur und einer daraus resultierenden nachhaltigen Produktion steht für uns an erster Stelle. Wir bevorzugen Länder mit Produktionsstätten, welche sich mit der Natur im Einklang befinden. Dazu gehören sämtliche Filter-Anlagen, die unsere Atemluft sowie unsere Gewässer und Böden vor jeglichen Schäden beschützen als auch die erforderlichen Kraftwerkseinhausungen für den entsprechenden Strahlenschutz. Diese Standards sollten die oberste Prämisse sein für die Langlebigkeit unserer Erde und des Menschen. Tschernobyl und Fukushima dürfen sich nicht wiederholen.

Holz als natürliche Grundlage für den Klavierbau

Für uns ist es entscheidend aus welchen Materialien ein Produkt hergestellt wurde. Wir erkennen keinen Nutzen darin, bewährte Holz-Komponenten im Klavierbau durch billiger produzierbare Kunststoffprodukte zu ersetzen. Abgesehen von den Schäden an der Natur, die bei der Herstellung und Entsorgung von Kunststoffen entstehen, sind diese in jedem Klavier nach spätestens 20 Jahren auszutauschen. Sämtliche Naturhölzer hingegen überleben in Klavieren bis zu mehr als 150 Jahren. Nachhaltiger als mit Holz kann ein Klavier nicht gebaut werden.

Zusammenarbeit in Harmonie

Für uns ist es ebenfalls entscheidend, durch wen ein Produkt hergestellt wurde. Lediglich durch höchste Kompetenz kann ein Produkt kontinuierlich verbessert werden und somit im fortwährenden Optimierungsprozess eine dauerhafte Daseinsberechtigung für sich beanspruchen. Nur Mitarbeiter, die mit größtmöglicher Motivation und Freude das gesamte Spektrum ihrer Dienstleistungen meistern, lassen die Gesamtheit langlebig bestehen. Genau das spürte der deutsche Klavierbau in den letzten Jahren enorm. (Siehe Schimmel, Bösendorfer etc.) Es ist daher unerläßlich, daß zwischen allen Beteiligten - sprich unseren Kunden, unseren Lieferanten, unseren Mitarbeitern, Kollegen und allen weiteren involvierten Personen - eine harmonische Zusammenarbeit gewährleistet ist. Der Motor unserer Motivation ist es möglichst jedes historische Instrument, welches in Europa hergestellt wurde - welchen Alters auch immer - eine Chance zu geben, wieder ins Leben gerufen zu werden. Nur so werden Werte erhalten, welche selten geworden sind.

Erfolg hat einen Namen: Im Klavierbau heißt er PIANOTEC.

 

PIANOTEC Ausbildungsbetrieb

Für PIANOTEC ist es eine ständige Aufgabe und ein großes Anliegen, junge Leute aus vielen Nationen für den Beruf des Klavierbauers zu begeistern und einen höchst qualifizierten breiten Fähigkeits-/Kenntnisstand zu vermitteln. PIANOTEC ist für die nachhaltige und umfassende Ausbildung im Klavierbau höchster Qualität in Europa ein führender Betrieb.

 

PIANOTEC Kompetenzvorsprung

PIANOTEC investiert ständig in Weiterbildung, in beste Fachkräfte, in modernste Werkstattbedingungen, in breiteste Materialauswahl und Materialpflege. Genauso beständig erfolgt die Ausweitung der Betriebsmittel-Wartungen in Eigenregie. Das ist eine einmalige Entwicklung gegen den Trend der Zunahme von Kostenexplosionen der heutigen Dienstleister.

Zuletzt angesehen